Ab dem 25.05.2018 hat sich die Rechtslage geändert. Diese Webseite enthält noch Verweise auf die bisherige Rechtslage. Sie wird fortlaufend aktualisiert.
Mittwoch, 4. September 2019

2: Pressemitteilungen

Sommerakademie „Verbraucher im Fokus“ – es gibt viel zu tun!

Am Montag, 9. September 2019, findet in Kiel die Datenschutz-Sommerakademie zum Thema „Verbraucher im Fokus“ statt. Expertinnen und Experten aus dem Bundesgebiet werden die aktuellen Entwicklungen in Verbraucherschutz und Datenschutz diskutieren.

SAK19: Verbraucher im Fokus, TitelbildImmer mehr geraten Verbraucherinnen und Verbraucher ins Fadenkreuz von Algorithmen zur Analyse ihres Verhaltens und ihrer Emotionen – einerseits um ihnen auf sie individuell passende Produkte und Dienstleistungen anzubieten, andererseits wird aber auch deutlich, dass damit eine unbemerkte Beeinflussung der Nutzenden einhergehen kann. Vielfach weiß man gar nicht, was für Daten über einen gesammelt werden, in welche Kategorien man gesteckt wird und welche Entscheidungen daraus resultieren. Anbieter können beispielsweise auf dieser Datenbasis für Einzelpersonen oder Personengruppen die Preise und die Vertragsbedingungen unterschiedlich gestalten, ohne dass man dies nachvollziehen kann. Mehr Transparenz wäre aber nötig, um gegen unzulässige Diskriminierungen vorgehen zu können.

Marit Hansen, Landesbeauftragte für Datenschutz Schleswig-Holstein, freut sich auf die Vorträge und Impulse: „Die für Verbraucherschutz zuständige Justizministerin Dr. Sütterlin-Waack wird das „Influencer Marketing“ unter die Lupe nehmen – hier zeigt sich, dass Informationen und Werbung nicht immer leicht zu unterscheiden sind. Der Digitalisierungsminister Jan Philipp Albrecht wird die digitale Souveränität der Nutzerinnen und Nutzer in den Mittelpunkt stellen. Das ist eine große Herausforderung angesichts der heutigen Realität, in der die Gestaltung der Online-Anwendungen oft datenhungrig und manipulativ ist. Zusammen mit den anderen Vortragenden plädieren wir für eine faire Gestaltung der Produkte und Dienste, mit der die Verbraucherinnen und Verbraucher ernst genommen statt ausgetrickst werden.“

Dass dies möglich ist, zeigen Christian Thorun, ConPolicy GbmH, mit Kriterien für verantwortungsvolles Unternehmenshandeln und Christian Buggedei, Darcy.is, mit einem Appell für soziale Medien ohne Werbedruck.

Wo es noch hakt, wird die Bürgerrechtsaktivistin Katharina Nocun herausstellen. Sie selbst versucht immer wieder, ihr Datenschutzrecht auf Auskunft wahrzunehmen, und stößt in der Praxis auf Schwierigkeiten. Den Schulterschluss mit dem Verbraucherschutz beschreibt Jutta Gurkmann vom Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.

Nach den Impulsen im Vormittagsprogramm werden Praxisthemen aus Verbraucherschutz und Datenschutz vorgestellt. Den Abschluss macht die Podiumsdiskussion „Leuchttürme – oder Fahrwassertonnen? – für den praktischen Datenschutz in Schleswig-Holstein“ mit Marit Hansen und Abgeordneten des Schleswig-Holsteinischen Landtages.

 

 

Rahmendaten:

Sommerakademie 2019 „Verbraucher im Fokus“
am 9. September 2019 im ATLANTIC Hotel in Kiel

Beginn: 9.00 Uhr

Das Programm der Sommerakademie 2019 und die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich hier:
https://www.datenschutzzentrum.de/sommerakademie/2019/

 

Pressevertreter:

Gegen Vorlage eines offiziellen Presseausweises können Vertreterinnen und Vertreter der Presse an der Veranstaltung teilnehmen. Eine Anmeldung ist erwünscht. Die Landesbeauftragte für Datenschutz Schleswig-Holstein steht für Pressegespräche zwischen 13.30 und 15.30 Uhr zur Verfügung.

Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an sommerakademie-presse@datenschutzzentrum.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an:

Die Landesbeauftragte für Datenschutz Schleswig-Holstein
Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein

Holstenstraße 98, 24103 Kiel

Tel: 0431 988-1200, Fax: -1223

E-Mail: mail@datenschutzzentrum.de