Ab dem 25.05.2018 hat sich die Rechtslage geändert. Diese Webseite enthält noch Verweise auf die bisherige Rechtslage. Sie wird fortlaufend aktualisiert.
Montag, 16. Januar 2017

2: Pressemitteilungen

Datenschutz-Know-how wird immer wichtiger – Jahresprogramm 2017 der DATENSCHUTZAKADEMIE Schleswig-Holstein

Stichtag 25. Mai 2018 – dann wird die europäische Datenschutz-Grundverordnung Geltung erlangen. Die Diskussionen über die rechtlichen Änderungen auf Bundesebene sind in vollem Gange. Die europäische Datenschutzreform wird ebenfalls Auswirkungen auf Landesebene haben.

Marit Hansen, die Leiterin des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein, rät: „Jetzt – im Jahr 2017 – ist die beste Zeit, um sich auf die Änderungen vorzubereiten, die die europäische Datenschutzreform mit sich bringt. Dies betrifft alle, die im Unternehmen oder in der Verwaltung als betriebliche oder behördliche Datenschutzbeauftragte zuständig sind oder die mit der Verarbeitung personenbezogener Daten betraut sind. Wer frühzeitig damit beginnt, seine Prozesse und Systeme der Datenverarbeitung zu überprüfen und im Bedarfsfall anzupassen, ist im Mai 2018 gut aufgestellt. Die europäische Datenschutz-Grundverordnung zeigt es: Wer auf Datenschutzkenntnisse in Recht und Technik setzt, ist für die Neuerungen gut aufgestellt.

Einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung des Datenschutz-Know-hows leistet die DATENSCHUTZAKADEMIE Schleswig-Holstein – das gemeinsame Angebot des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) und der Nordsee Akademie. Die DATENSCHUTZAKADEMIE bietet seit 24 Jahren Fortbildungsmöglichkeiten zu Datenschutz und Informationsfreiheit.

In ein- und mehrtägigen Basis- und Spezialkursen, die in Kiel oder Leck stattfinden, können sich Datenschutzbeauftragte in Verwaltung und Wirtschaft auf ihre Aufgaben vorbereiten. Zusätzlich können auch Führungskräfte, Beschäftigte in den Bereichen Datenverarbeitung und Administration und nicht zuletzt Bürgerinnen und Bürger von der Wissensvermittlung zu Datenschutz und Informationsfreiheit profitieren.

Die diesjährigen Kursthemen umfassen viele Facetten des Datenschutzes in Betrieben und in der Verwaltung (z. B. für die Bereiche Soziales, Medizin, Personalakten oder Schule) und greifen sowohl rechtliche als auch technisch-organisatorische Anforderungen auf. Neuerungen der europäischen Datenschutzreform fließen in die Kurse ein. Im Mittelpunkt stehen fundierte Analysen der Datenschutzanforderungen und praxistaugliche Lösungen.

Neben den Kursen aus dem Jahresprogramm besteht mit der „DATENSCHUTZAKADEMIE vor Ort“ die Möglichkeit eines individuellen Fortbildungsangebots in Schleswig-Holstein.

Für Schulen werden kostenlose Infoveranstaltungen angeboten, um Achtsamkeit und Medienkompetenz der „Digital Natives“ zu fördern.

Dies und vieles mehr finden Sie im Jahresprogramm 2017 unter:

https://www.datenschutzzentrum.de/akademie/

 

Alljährliches Highlight der DATENSCHUTZAKADEMIE Schleswig-Holstein ist die Sommerakademie. Es werden auch in diesem Jahr wieder 500 Teilnehmer der Datenschutz-Community erwartet, die unter dem Motto „Datenschutz neu denken!“ die Herausforderung „Informationelle Nichtbestimmung“ – Privacy by Default für Technik, Wirtschaft und Politik diskutieren. Die Veranstaltung findet am 18. September 2017 in Kiel statt. Weitere Informationen – auch zu vergangenen Sommerakademien – erhalten Sie unter:

https://www.datenschutzzentrum.de/sak/

 

Bei Nachfragen und zur kostenlosen Anforderung des gedruckten Jahresprogramms wenden Sie sich bitte an:

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
Holstenstr. 98, 24103 Kiel

Tel: 0431 988-1200, Fax: -1223

E-Mail: mail@datenschutzzentrum.de

https://www.datenschutzzentrum.de/akademie/