Informationen für Hersteller

Das ULD stellt den Sachverständigen und sachverständigen Prüfstellen sowie interessierten Herstellern und Vertriebsfirmen verschiedene Unterlagen zur Produktzertifizierung zur Verfügung. Diese Unterlagen sind die Basis der Zertifizierung und gleichzeitig - wie das Rechtsgebiet Datenschutzrecht und die Informationstechnologie - dynamisch. Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge sind willkommen.

Ausführliche Informationen für Hersteller:

Unterlagen und Formulare:

Antragsformular

Mit dem Antragsformular stellen Sie als Hersteller- oder Vertriebsfirma den Antrag auf Produktzertifizierung beim ULD, wenn Ihr Produkt vom Sachverständigen oder einer sachverständigen Prüfstelle erfolgreich begutachtet worden ist.

Gütesiegelverordnung nach § 4 Abs. 2 LDSG

Die Landesverordnung regelt die Vergabe von Gütesiegeln für IT-Produkte durch das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein.

Gebührensatzung des ULD SH

Die Satzung des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz über die Leistungen der Anstalt und die Erhebung von Entgelten (ULD-Benutzungs- und Entgeltsatzung) regelt die Gebührenerhebung im Rahmen der Anerkennung von Sachverständigen und der Vergabe von Gütesiegeln für IT-Produkte durch das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein.

Prüfschema

Das Prüfschema für die Erstellung des Sachverständigengutachtens. Um dieses als Muster zu verwenden steht das Prüfschema auch als RTF-Datei zur Verfügung.

Anforderungskatalog

Der Anforderungskatalog stellt beispielhaft Datenschutz- und Datensicherheitsanforderungen sowie Fragestellungen nach wichtigen Rechtsnormen dar, die in diesem Zusammenhang zu berücksichtigen sind. Er gibt eine Mustergliederung für die Untersuchung von Anforderungen vor. Das ULD hat außerdem Hinweise zum Anforderungskatalog erstellt (bezogen auf eine ältere Version des Anforderungskatalogs).

Produktdokumentation

Hier finden Firmen und Sachverständige Informationen zu den Anforderungen an Dokumente, die Eigenschaften, Schwachstellen, technisch-organisatorische Einsatzbedingungen usw. des Produkts beschreiben und offenlegen und damit Transparenz und Benutzerfreundlichkeit für den Anwender gewährleisten. Einige Dokumente werden vom ULD als Teile des Produkts definiert und unterliegen damit auch der Begutachtung.

Erläuterungen zum Rezertifizierungsverfahren

Die Laufzeit vergebener Gütesiegel ist auf zwei Jahre befristet. In diesen Erläuterungen finden Hersteller und Sachverständige Hinweis zum Verfahren der Rezertifizierung nach zwei Jahren, zur Gültigkeit des Siegels beim Vertrieb veränderter Produkte innerhalb der regulären Laufzeit sowie zur Vorbereitung des Rezertifizierungsverfahren, damit dieses kostengünstig und schnell erfolgen kann.