Ab dem 25.05.2018 hat sich die Rechtslage geändert. Diese Webseite enthält noch Verweise auf die bisherige Rechtslage. Sie wird fortlaufend aktualisiert.

Zweck: Veranstaltungen der DATENSCHUTZAKADEMIE Schleswig-Holstein

 

Download des Datenschutz-Steckbriefs
(übersichtliche Kurzbeschreibung der Verarbeitung als PDF-Datei)

 

 


Wenn Sie über unsere Webseite ein Veranstaltungsangebot buchen, dann werden folgende Daten von Ihnen bei uns gespeichert:

  • Personendaten (Name, Vorname), Adress- und Kontaktdaten
  • Daten für die Durchführung der Veranstaltung

Ihre Daten werden in Papierakten abgelegt und zur Abwicklung der Veranstaltungen elektronisch verarbeitet, z. B. Ausdrucken von Namenschildern, Teilnahmeliste usw.

Rechtsgrundlage § 3 Absatz 1 LDSG 2018 in Verbindung mit
  • Artikel 57 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO sowie § 62 Absatz 1 Nummer 2 LDSG 2018 (Aufklärung und Sensibilisierung für die Risiken, Vorschriften, Garantien und Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung)
  • Artikel 57 Absatz 1 Buchstabe d DSGVO sowie § 62 Absatz 1 Nummer 4 LDSG 2018 (Sensibilisierung von Verantwortlichen und Auftragsverarbeitern für die gesetzlichen Pflichten)
evtl. Weitergabe der Daten Ihre Daten werden zur verwaltungsmäßigen Betreuung und Abwicklung der Kurse an den Deutschen Grenzverein e. V., vertreten durch die Nordsee Akademie, weitergegeben.
Speicherdauer/Löschfristen Wenn Sie an einer Veranstaltung der DATENSCHUTZAKADEMIE teilgenommen haben, werden Ihre personenbezogenen Daten und der Daten für die Durchführung der Veranstaltung nach fünf Jahren bei uns gelöscht. Anfragen, die Sie zu Veranstaltungsangeboten gestellt haben, werden nach zwei Jahren bei uns gelöscht.

Wir müssen, wie alle Behörden, möglicherweise Sachakten (ggf. auch mit Ihren personenbezogenen Daten) an das Landesarchiv weitergeben. Diese werden dem Landesarchiv nach Ende der Aufbewahrungsfrist angeboten (§ 6 LArchG (Landesarchivgesetz)).

Die Rechnungsunterlagen werden entsprechend dem geltenden Recht archiviert.

zurück zur Datenschutzerklärung