Ab dem 25.05.2018 hat sich die Rechtslage geändert. Diese Webseite enthält noch Verweise auf die bisherige Rechtslage. Sie wird fortlaufend aktualisiert.

Dokumentation/Rechenschaftspflicht nach der DSGVO

Am 25. Mai 2018 tritt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Nach Art. 5 Abs.2 DSGVO müssen Sie als Verantwortlicher nachweisen können, dass die Grundsätze für die Verarbeitung personenbezogener Daten eingehalten werden (Rechenschaftspflicht). Diese Grundsätze sind nach Art. 5 Abs. 1 DSGVO

  1. Rechtmäßigkeit, Verarbeitung nach Treu und Glauben, Transparenz
  2. Zweckbindung
  3. Datenminimierung
  4. Richtigkeit
  5. Speicherbegrenzung
  6. Integrität und Vertraulichkeit

Den Nachweis können Sie mit einer angemessenen Dokumentation nachweisen. Um Ihnen einen roten Faden bei der Erstellung der Dokumentation an die Hand zu geben, wird das ULD auf dieser Seite laufend Vorlagen  mit entsprechenden Ausfüllhinweisen veröffentlichen, die Sie für Ihre Dokumentation verwenden können.

 

Dokumentationsvorlagen für die Verarbeitungsdokumentation

 

Das Grundgerüst für die Dokumentation der Verarbeitungstätigkeiten bilden drei Dateien:

 

  1. Auf dem Deckblatt (01_Deckblatt.docx) erfassen Sie allgemeine Informationen.
  2. Im Verarbeitungsverzeichnis (02_Verarbeitungsverzeichnis.docx) können Sie die Pflichtangaben nach Art. 30 DSGVO aufnehmen.
  3. In der Verarbeitungsdokumentation (03_Verarbeitungsdokumentation.docx) können Sie zusätzliche Dokumentationen vornehmen, um Ihrer Rechenschaftspflicht nachzukommen.

 

Download: Dokumentationsvorlagen Download: Ausfüllhinweise
Word-Formular: 01_Deckblatt.docx  
Word-Formular: 02_Verarbeitungsverzeichnis.docx pdf-Dokument: A02_Ausfuellhinweise_zu_02.pdf
Word-Formular: 03_Verarbeitungsdokumentation.docx  

 

 

Zusätzliche Formulare ergänzen die drei Kerndateien und vervollständigen die Dokumentation

Download: Dokumentationsvorlagen Download: Ausfüllhinweise
Word-Formular: 04_Technikgestaltung.docx  
... ...
... ...