Digitale Woche Kiel 2019

Beiträge des ULD zur Digitalen Woche Kiel 2019


Pseudonymisierung - Anforderungen, Risiken und Methoden

Die DSGVO hebt Pseudonymisierung als ein konkretes Mittel hervor, mit dem Daten sicherer verarbeitet werden. Wir stellen vor, wie das im Detail geht.

Pseudonymisierung kann eine datenschutzfördernde Maßnahme sein, indem die Identität eines Individuums in einem spezifischen Kontext verborgen wird. Zugleich kann eine Pseudonymisierung dazu beitragen, das Risiko für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen zu verringern.

Dabei eignen sich verschiedene Methoden der Pseudonymisierung für unterschiedliche Einsatzgebiete. Die genauen Anforderungen an eine Pseudonymisierung sind gleichsam Gegenstand aktueller Diskussionen. Außerdem muss auch bei pseudonymisierten Daten auf Risiken geachtet werden.

Dienstag 10.09.2019, 16:00-17:30 Uhr

 


Sprachassistenten – Funktion, Markt und Datenschutz

Wie versteht Alexa einen Sprachbefehl? Wie arbeiten die Marktführer? Und vor Allem: wie berechtigt sind Datenschutz- und Sicherheitsbedenken?

Wir erklären in verständlicher Weise, wie Spracherkennung funktioniert und wie bei Alexa und Co. künstliche Intelligenz eingesetzt wird, um den Nutzer zu verstehen. Daneben stellen wir Ihnen die marktbeherrschenden Unternehmen und ihre Produkte vor und werfen einen Blick auf den Markt und Zukunftsprognosen. Das Hauptaugenmerk aber legen wir auf eine Reihe von Datenschutzbedenken der Nutzer. „Werde ich abgehört?“ „Kann mein Smart Speaker gehackt werden?“ Wir zeigen auf, welche Sorgen sich die Besitzer von digitalen Assistenten machen und versuchen, Antworten darauf zu finden, ob diese Sorgen berechtigt sind.

Vortrag: Esther Görnemann, WU Wien
Moderation: Harald Zwingelberg, ULD

Mittwoch 11.09.2019, 13.00-14:30 Uhr

 


Datenschutz - Was macht Künstliche Intelligenz (KI) mit meinen Daten?

Die Chancen und Risiken von Künstlicher Intelligenz werden aktuell viel diskutiert. Aber was bedeutet es für mich persönlich, wenn KI eingesetzt wird?

Kein Tag vergeht, an dem wir nicht Neues über Künstliche Intelligenz (KI) erfahren. Die Fähigkeiten von KI-Verfahren scheinen rasant neue Möglichkeiten zu eröffnen und gleichzeitig wird über immer neue Bereiche gesprochen, in denen KI eingesetzt werden könnte.

Wir wollen kurz und verständlich die technischen Möglichkeiten und Grenzen erkunden und uns dann der Frage widmen, wie Verfahren der Künstlichen Intelligenz uns persönlich betreffen können.

Donnerstag 12.09.2019, 18:00-19:30 Uhr

 


Fotografieren, Filmen und Veröffentlichen: Datenschutzprobleme und Lösungen

Fotografieren, Filmen und Veröffentlichen kann mit der Datenschutz-Grundverordnung in Konflikt kommen. Wir zeigen die Probleme und Möglichkeiten.

Als die Datenschutz-Grundverordnung im Mai 2018 erschien kochte die Gerüchteküche hoch: Ist nun alles Fotografieren, Filmen und das Veröffentlichen der Aufnahmen verboten? Die erste Panik ist abgeklungen, doch ein paar Probleme bleiben. Wir zeigen, welche Regeln es für private und dienstliche Aufnahmen gibt und wie welche Möglichkeiten bestehen, sorgenfrei mit Fotos und Filmen umzugehen.

Freitag 13.09.2019, 14:00-15:30 Uhr

[Veranstaltung ausgebucht]

 


 

Datenschutzkompetenz für Schülerinnen und Schüler: Entscheide Du - sonst tun es andere für Dich!

Medienkompetenzveranstaltung für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-6 aller Schularten im Klassenverbund

Veranstaltungsinhalte:

  • Was geht mich Datenschutz an?
  • Das Recht am eigenen Bild
  • Internet und Datenschutz
  • Messenger (z.B. WhatsApp) und Soziale Netzwerke (z.B. Instagram und Snapchat)

In diesem Workshop werden auch jüngeren SchülerInnen die Grundbegriffe des Datenschutzes vermittelt. Es wird eindrücklich erläutert, wo und wie Daten über uns gesammelt und weiterverwendet werden und welche Konsequenzen das für die eigene Person hat. Die Teilnehmenden können die Veranstaltung durch Fragen, Anregungen und Kritik aktiv gestalten.

Dienstag 10.09.2019, 10:00-10:45, 11:00-11:45

 


Datenschutzkompetenz für Schülerinnen und Schüler: Entscheide Du - sonst tun es andere für Dich!

Medienkompetenzveranstaltung für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 aller Schularten im Klassenverbund

Veranstaltungsinhalte:

  • Was geht mich Datenschutz an?
  • Soziale Netzwerke: Was passiert auf Facebook, Instagram, Snapchat etc.?
  • Messenger: WhatsApp, Threema oder Telegram?
  • Spuren im Internet: Die Macht von Google & Co.
  • Das Recht am eigenen Bild
  • Anonymität im Internet
  • Risiken bei der Nutzung von Apps und Smartphones
  • Praktische Hinweise zum Selbstdatenschutz

In diesem Workshop wird durch viele Beispiele aus dem täglichen Leben deutlich gemacht, wo und wie Daten über uns gesammelt und weiterverwendet werden. Tipps und Tricks, durch das eigene Verhalten den Datenmissbrauch zu stoppen, gehören ebenso zum Programm wie Hinweise zum sicheren Umgang mit dem Internet, sozialen Netzwerken und mobilen Endgeräten. Die Teilnehmenden können die Veranstaltung durch Fragen, Anregungen und Kritik aktiv gestalten.

Mittwoch 11.09.2019, 10:00-11:30 Uhr