Ab dem 25.05.2018 hat sich die Rechtslage geändert. Diese Webseite enthält noch Verweise auf die bisherige Rechtslage. Sie wird fortlaufend aktualisiert.
Mittwoch, 6. November 2019

6: Konferenzpapiere

Standard-Datenschutzmodell V2

Die Konferenz der Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder (DSK) hat auf Ihrer Sitzung am 6.11.2019 in Trier die Version 2.0 des SDM verabschiedet.
 

Sie finden das Methodik-Handbuch zum SDM-V2 (Gesamtumfang: 68 Seiten)
auf den Webseiten des ULD , auf dem Server der DSK sowie im zentralen SDM-Repository.

Die wesentlichen Änderungen gegenüber Version 1.1 sind die folgenden:

Struktur des Textes:

  •   Kap. A: Beschreibung des SDM
  •   Kap. B: Anforderungen der DS-GVO
  •   Kap. C: Systematisierung der Anforderungen der DS-GVO durch die Gewährleistungsziele
  •   Kap. D: Praktische Umsetzung
  •   Kap. E: Organisatorische Rahmenbedingungen

Alle Artikel mit wesentlichen operativen Anforderungen der DSGVO wurden sehr viel umfangreicher als bislang auf den sieben Gewährleistungszielen abgebildet; der generische Maßnahmenkatalog wurde um weitere Maßnahmen ergänzt. Es sind neue Kapitel zu folgenden Themen hinzugekommen (Auszug):

  • Einwilligungsmanagement / Umsetzung aufsichtsbehördlicher Anordnungen
  • Verarbeitungstätigkeit und Zweck(bindung);
  • Risiko: Schwellwert-Analyse, Risiko-Identifikation, Risikobewertung sowie Risiko(stufen) / Schutzbedarf / Schutzniveau / Restrisiko
  • Phasen: Kontrollieren / Prüfen / Beurteilen;
  • Datenschutz-Management.

Mit der Veröffentlichung von SDM-V2 wird die Arbeit an den Bausteinen zu den Schutzmaßnahmen wieder aufgenommen.