ULD-SH
Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
www.datenschutzzentrum.de/

Dies ist unser Webangebot mit Stand 27.10.2014. Neuere Artikel finden Sie auf der ├╝berarbeiteten Webseite unter www.datenschutzzentrum.de.

08. Mai 2008

P R E S S E M I T T E I L U N G

PRIME - EU-Projekt zu Identitätsmanagement präsentiert seine Ergebnisse

Vor vier Jahren startete das Forschungsprojekt „PRIME – Privacy and Identity Management for Europe“ für datenschutzfreundliches Identitätsmanagement. Damals war noch nicht absehbar, dass die Wirtschaft bei ihren Identitätsmanagement-Ansätzen die Nutzer in den Mittelpunkt stellen würden. Seit etwa zwei Jahren ist „nutzerzentriertes Identitätsmanagement“ ein Schwerpunkt auf Computermessen und in industriellen Werbekampagnen. Die Nutzer sollen die Freigabe ihrer Daten besser kontrollieren können. Bei den meisten Anwendungen bleiben aber Datenschutzdefizite bestehen. Das PRIME-Projekt zeigt Wege auf, wie Nutzer tatsächlich die Kontrolle über ihre Privatsphäre behalten können. Es stellt seine Ergebnisse auf der öffentlichen Abschlussveranstaltung am 21. Juli 2008 in Löwen (Belgien) vor. Dazu wird hiermit eingeladen.

Das ULD wirkte von Anfang an bei dem PRIME-Projekt mit, das von der Europäischen Kommission als Vorzeigeprojekt im Bereich datenschutzfördernder Technik (Privacy-Enhancing Technologies) gesehen wird. Gemeinsam mit 19 anderen Partnern aus Industrie und Wissenschaft wurden Konzepte für datenschutzfreundliches Identitätsmanagement unter Kontrolle des Nutzers entwickelt und prototypisch umgesetzt.

Marit Hansen, stellvertretende Landesbeauftragte für den Datenschutz Schleswig-Holstein: „Unsere Online-Tutorien und Prototypen zeigen, wo und wie PRIME-Komponenten für mehr Datenschutz zum Einsatz kommen können. Entwickler und Hersteller sind eingeladen, sich den PRIME-Baukasten mit Konzepten und Lösungen anzuschauen und davon zu profitieren.“ Kernstück ist ein integrierter Prototyp: Nutzerseitig arbeitet die Software als Pseudonymmanager mit Formularassistent. Ist PRIME auch auf Anbieterseite implementiert, kann z.B. die Feststellung der Volljährigkeit vollständig anonym mittels eines von einem vertrauenswürdigen Dritten ausgestellten Berechtigungsnachweises erfolgen. Weitere Prototypen demonstrieren betriebssystemunabhängiges anonymes Surfen, einen Apotheken-Finder und ein Pollenwarnsystem mit Hilfe von Location Based Services für Mobiltelefone sowie pseudonyme Kommunikation beim kollaborativen eLearning.

Informationen zu PRIME und zur Abschlussveranstaltung: http://www.prime-project.eu/

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD)
Holstenstr. 98, 24103 Kiel
Tel: 0431 988-1200, Fax: -1223