Freitag, 29. August 2014

2: Pressemitteilungen

Straßenansichtserfassung durch Nokia

Nach Google (Google Streetview) und Microsoft (Bing Maps Streetside) fährt auch die Firma Nokia mit Kamerafahrzeugen durch Deutschland und nimmt Straßenansichten auf.
"Straßenansichtserfassung durch Nokia" vollständig lesen
Sonntag, 15. August 2010

Verbotsschild für Google Streetview

Widerspruch gegen die Veröffentlichung von Bildern Ihres Anwesens können Sie durch folgendes Logo kundtun:
"Verbotsschild für Google Streetview" vollständig lesen
Freitag, 13. August 2010

Hinweise zur Einlegung des Vorab-Widerspruchs für Google Street View

 

Freitag, 13. August 2010

Schematischer Überblick über das Widerspruchsverfahren bei Google Street View

 

Mittwoch, 15. Juli 2009

3: Vorträge, Vorlesungen, Aufsätze

Der Fall "Street View" in Deutschland

«Street View» in Mitteleuropa: ein unüberwindbarer Konflikt oder bloss der schwierige Beginn einer langen Freundschaft? Beitrag von Dr. Thilo Weichert in digma 2009.3

Mittwoch, 1. Juli 2009

Materialien des Schleswig-Holsteinischen Landtags zu Google Street View (und Earth und Maps)

"Materialien des Schleswig-Holsteinischen Landtags zu Google Street View (und Earth und Maps)" vollständig lesen
Mittwoch, 6. Mai 2009

Hinweise zum Einlegen von Widersprüchen gegenüber Google Inc./USA bzw. Google Germany GmbH gegen die Erhebung und Veröffentlichung von Aufnahmen durch den Dienst „Google Street View“

"Hinweise zum Einlegen von Widersprüchen gegenüber Google Inc./USA bzw. Google Germany GmbH gegen die Erhebung und Veröffentlichung von Aufnahmen durch den Dienst „Google Street View“" vollständig lesen
Dienstag, 18. November 2008

Datenschutzrechtliche Bewertung von digitalen Straßenansichten insbesondere im Internet

Beschluss der obersten Aufsichtsbehörden für den Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich am 13./14. November 2008 in Wiesbaden
"Datenschutzrechtliche Bewertung von digitalen Straßenansichten insbesondere im Internet" vollständig lesen
Dienstag, 30. September 2008

Datenschutzrechtliche Bewertung des Projektes "Google Street View"

Im Sommer 2008 begannen in Hamburg zugelassene Kraftfahrzeuge der Firma Google in deutschen Städten, mit automatischen Kameras Straßenzüge rundum zu fotografieren. Ziel dieser Datenerhebung ist es, die Fotos als Zusatzdienst bzw. Funktion mit dem Namen "Street View" eingebunden in das Angebot Google Maps weltweit unentgeltlich zum Abruf für Internetnutzer zur Verfügung zu stellen. Die folgende Bewertung des ULD kommt zu dem Ergebnis, dass die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit dieser Anwendung in mancher Hinsicht gegen das deutsche Datenschutzrecht verstößt und rechtswidrig ist. Dies wird im Folgenden ausführlich begründet.

"Datenschutzrechtliche Bewertung des Projektes "Google Street View"" vollständig lesen