ULD-SH
Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
www.datenschutzzentrum.de/

Dies ist unser Webangebot mit Stand 27.10.2014. Neuere Artikel finden Sie auf der ├╝berarbeiten Webseite unter www.datenschutzzentrum.de.



Aktion: Datenschutz in meiner Arztpraxis - Vorstellung der Aktion

Aktion: Datenschutz in meiner Arztpraxis


Herzlich Willkommen bei unserer Aktion

S[ICH]ER
Datenschutz in meiner Arztpraxis

Inhaltsübersicht:

Worum geht es?

Das Vertrauen des Patienten in seinen Arzt ist eine unabdingbare Grundlage für die erfolgreiche Behandlung. Der Patient vertraut darauf, dass sein Arzt mit seinen Patientendaten verantwortungsvoll umgeht. Schon vor 2000 Jahren bezeichnete Hippokrates die Wahrung des Patientengeheimnisses als "heilige Pflicht" des Arztes. Durch den hippokratische Eid verpflichten sich daher Ärzte noch heute zur Verschwiegenheit. Die Aktion soll Ärzten die erforderliche Hilfestellung geben, den Datenschutz in ihren Praxen zu optimieren. So bleibt das Patientengeheimnis ein Geheimnis und es wird die Grundlage für ein berechtigtes Vertrauen der Patienten in ihre Ärzte geschaffen. Darüber hinaus kann eine gute Datenschutzorganisation die Abläufe in der Praxis generell optimieren helfen.

Was finden Sie hier?

Die Aktion und die Aktionspartner werden vorgestellt. Sie finden alle aktuellen Aktionsunterlagen. Unter Informationen für Ärzte oder Informationen für Patienten findet jede Nutzerin und jeder Nutzer schnell und unkompliziert die für ihn wichtigsten Unterlagen. Zudem werden Hinweise auf Fortbildungsangebote gegeben.

Besonders empfehlen möchten wir Ihnen unsere Ausarbeitung "Das Patientengeheimnis - Rechtslage und Konsequenzen!". In dieser werden die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes im Verhältnis zwischen Arzt und Patienten erläutert.

Für wen ist die Aktion gedacht?

Aufbau der Aktion

Die Aktion "S[ICH]ER - Datenschutz in meiner Arztpraxis" ist mehrstufig angelegt.

Gemeinsam mit den Aktionspartnern wollen wir eine Arztpraxis von A bis Z betrachten. In diesen sieben Bereichen einer Arztpraxis werden wir darstellen, was es zu berücksichtigen gilt, um den Anspruch an eine datenschutzgerechte Praxis zu erfüllen:

Zunächst haben Ende November 2001 alle Ärztinnen und Ärzte sowie Zahnärztinnen und Zahnärzte in Schleswig-Holstein mit einem Anschreiben Informationen über die Aktion erhalten. Diesem Schreiben ist ein "Selbst-Check" beigefügt, anhand dessen Ärzte überprüfen können, ob in ihren Praxen der Datenschutz im Umgang mit Patientendaten optimiert werden kann.

In der folgenden zweiten Phase haben Ärzte die Gelegenheit, notwendige organisatorische oder strukturelle Änderungen durchzuführen, um den Datenschutz in ihrer Praxis zu optimieren. Das Angebot auf dieser Internetseite soll ihnen hierbei behilflich sein. Antworten auf Fragen finden sich z. B. in unserer ausführlichen Ausarbeitung "Das Patientengeheimnis - rechtliche Grundlagen und Konsequenzen". Es werden Tipps und Anregungen gegeben. Selbstverständlich sind die Aktionspartner jederzeit bereit, die Ärzte individuell bei der Lösung von konkreten Problemen zu unterstützen. Unser Internetangebot soll auch als Plattform für den Informationsaustausch zwischen Ärzten dienen.

Im Mai 2002 wurde die Aktion "S[ICH]ER - Datenschutz in meiner Arztpraxis" der Öffentlichkeit präsentiert (Pressemitteilung vom 6. Mai 2002, Grußwort der Ministerin für Arbeit, Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz des Landes Schleswig-Holstein). Zu diesem Zeitpunkt wurden die Patientinnen und Patienten in die Aktion eingebunden. Sie werden umfassend über das Thema Datenschutz in Arztpraxen informiert und können so insbesondere erfahren, welche Rechte ihnen als Patienten zustehen. Ärzte erhalten die Möglichkeit, ein Faltblatt für ihre Patienten in ihren Praxen auszulegen. Selbstverständlich kann dieses Faltblatt auch direkt bei den Aktionspartnern angefordert werden. In dieser Phase stellen wir interessierten Ärzten zudem ein Plakat zur Verfügung. Dieses Plakat soll die Patienten darauf aufmerksam machen, dass die betreffende Arztpraxis an der Aktion teilnimmt. Es ist zugleich eine Selbstverpflichtung für den Arzt, der Patient hat die Möglichkeit, seinen Arzt "beim Wort" zu nehmen.

Da die Aktion für einen längeren Zeitraum konzeptioniert ist, werden wir laufend Fortbildungsangebote für Ärzte und ihr Personal anbieten.

Denkbar ist auch, dass einzelne Ärzte ihre Überlegungen präsentieren, über Erfahrungen berichten und sich anderen Kollegen ggf. als Ansprechpartner zur Verfügung stellen. Es gilt zu überlegen, ob im Rahmen dieser Aktion datenschutzgerechte Praxen ein Zertifikat erhalten können.

Auch wenn sich diese Aktion zunächst primär an niedergelassene Ärzte richtet, so sind doch viele Bereiche auch für den Arzt im Krankenhaus relevant. Zu einem späteren Zeitpunkt ist eine Ergänzung um den Bereich "Datenschutz in Krankenhäusern" geplant.

Schon jetzt wird an weiteren Bausteinen für die Aktionen gearbeitet. Kooperationen mit den Medien, oder ein Malwettbewerb für die Kleinsten der Patienten sind in Planung.

Es wird eine interessante und Gewinn bringende Aktion für Arzt und Patient werden.




Wenn Sie Fragen und Anregungen zum Bereich "Datenschutz in meiner Arztpraxis" haben, setzen Sie sich gern mit uns in Verbindung unter:

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
Holstenstr. 98, D-24103 Kiel
Tel: 0431/988-1205/-1218/-1222, Fax: 0431/988-1223



Zurück zur Startseite "Datenschutz und Medizin"