Ab dem 25.05.2018 hat sich die Rechtslage geändert. Diese Webseite enthält noch Verweise auf die bisherige Rechtslage. Sie wird fortlaufend aktualisiert.
Dienstag, 20. August 2019

Allgemeines Verbotsschild für Kamerafahrten

Allgemeiner Widerspruch gegen Kamerafahrten | Widerspruch gegen Google Streetview | Widerspruch gegen Apple Look Around

Widerspruch gegen die Veröffentlichung von Bildern Ihres Grundstücks können Sie durch folgendes Logo kundtun:

Verbotsschild für Kamerafahrten im PDF-Format Din A4 (geeignet als Aufsteller für den Vorgarten) 
Verbotsschild für Kamerafharten im PDF-Format Din A3 (geeignet als Aufsteller für den Vorgarten) 

Verbotsschild für Kamerafahrten als .eps-Datei (geeignet für das Garagentor, beliebig groß ausdruckbar)

Die digitale wie analoge Weiterverbreitung dieser Dateien ist ausdrücklich erwünscht!

Hinweis:

Das Plakat darf nicht so angebracht werden, dass es Auswirkungen auf den Verkehr haben kann. Es handelt sich bei dem Plakat um einen allgemeinen Widerspruch gegen die Erhebung von Bilddaten bei Kamerafahrten, verbunden mit der Aufforderung, Bilder dieses Grundstücks bzw. dieser Wohnung nicht im Internet zu veröffentlichen. Das Plakat sollte – auch zwecks eindeutiger Zuordnung zu einem Grundstück bzw. einer Wohnung – parallel zum Straßenverlauf aufgestellt werden. So wird es bei einem Blick auf das Grundstück voll erfasst; zugleich können Verkehrsteilnehmer nicht irritiert werden.